#bremenahead

anmeldung

Am letzten Tag der verbilligten Anmeldung habe ich den nächsten Schritt gewagt. Butter bei die Fische, wie man hier an der Küste so sagt.
Nachdem Hamburg im April und Flensburg im Juni wegen Schweinehund nicht gelaufen wurden habe ich gestern den Eddy von Eddys Laufblog überfallen und gefragt, ob er noch ne Strohmatte im Keller hätte auf der ich nächtigen könnte.
Ohne vom Stuhl zu fallen (also schätze ich mal) hat er mal so „Ja“ gesagt. Also habe ich in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag ein Dach über dem Kopf.
Das Training steht in Woche 4 und der Plan mit dem HSV Trikot durch Bremen und das Weserstadion zu laufen ist auch fest im Stammhirn verankert.
Jetzt muss ich nur noch Hin- und Rückfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln ausbaldowern, mir ein Paar Marathonschuhe besorgen (nächsten Monat) und verletzungsfrei bleiben.
Ich freu mich wie Schnitzel auf Eddy, die Racebooker, auf viele nette Menschen und Bremer.

Advertisements