Was lief? KW2\17

calendar-1806776_640

Die Woche beginnt mit Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen und erhöhter Temperatur. Der Medizinmann verordnet Ruhe, Wasser und Medizin.

An Sport war also erstmal nicht zu denken, denn mit Temperatur laufe ich nicht. Ansonsten halte ich mich an die „Nacken-Regel“. Alles oberhalb des Nackens ist kein Hindernis.

Am Sonnabend schnürte ich dann meine Laufschuhe um 60 Minuten auf die Uhr zu kriegen. Zwei von drei Einheiten der Wochen wollte ich nicht ausfallen lassen. Da Sturmtief „Egon“ den Norden einigermaßen verschont hatte fielen nur ein paar Flocken vom Himmel und auch die Straßen und Wanderwege der Umgebungen waren eisfrei.

Am Sonntag dann Training nach Plan. 105 Minuten langsamer Dauerlauf im Ausdauerbereich. Teilweise sehr langsam um das Piepen der Uhr zum Schweigen zu bringen, was bei einigen Anstiegen schon störte. Die ersten zwanzig Minuten lief ich zusammen mit meiner Jüngsten, die ihr Handballtraining erweitern wollte.

Um auf die Zeit zu kommen streifte ich ziemlich planlos durch die Gegend. Ich wollte ja auch nicht mitten in der norddeutschen Pampa mein Training beenden müssen.

_20170115_215419
105 min. 13,68km 15.1 

Woche: 2 Läufe 2:45:00 Std. | 22,65 km

Jahr: 5 Läufe 6:22:00 Std. | 52,1 km

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s