Meine Spendenaktion: Laufend Gutes tun

Mitten im schönsten Motivationsloch stieß ich in der Juni Ausgabe der Runner’s World auf die Seite der SOS Kinderdörfer.
Nachdem ich mir die Seite betrachtete wuchs in mir die Idee auch eine solche Aktion ins Leben zu rufen. Grade im Zeitalter von Facebook, Twitter und Co. ist es relativ einfach eine größere Masse an Menschen erreichen zu können.
Zwei Tage später erstellte ich meine eigene Spendenaktion und postete über mein Facebook Profil den Link zur Spendenseite.
Das SOS Kinderdörfer eine solche Aktion mit einem Läuferpaket inkl. Laufshirt, Visitenkarten etc. supporten spornte mich nochmals an.
Nun habe ich hier im Blog ein Gadget eingepflegt, eine eigene Seite auf FB erstellt und meine Bekannten gebeten meine Aktion zu verbreiten.

Neben den möglichen Spenden für die SOS Kinderdörfer ist auch meine Motivation zum Laufen wieder gestiegen. Volksläufe und nicht zuletzt das große Ziel, der Hamburg Marathon 2016 sind eine Bühne für Charity Projekte und auch wenn ich keine fünfstellige Summe zusammen kriegen werde, so hilft doch jeder Euro für Kinder in Not und mir meinen Hintern durch die Botanik zu jagen.

Wer und was die SOS Kinderdörfer sind und wie und wo sie helfen erfahrt ihr auf:
www.sos-kinderdoerfer.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s